Werde „Freund/in des Barcamps“

Werde ein „Freund des Barcamps“ und sammle Karmapunkte.
Wie du zu einem Freund des Barcamp wirst? Mit 200 € für einen guten Zweck und dieses tolle Barcamp bist du dabei. Das funktioniert ganz einfach: über www.wj-barcamp.de/anmeldung kannst du eine freiwillige Spende für das Barcamp leisten. Du musst dazu nicht vor Ort sein, aber wir freuen uns natürlich besonders, wenn du mit von der Partie bist.
Außerdem ist dir der schier unendliche Dank der Organisatoren, die persönliche Nennung und ein gutes Gefühl sicher.

Infos zu umfangreicherem Sponsoring findest du hier:
https://www.dropbox.com/s/5y5hqu5ahuidk7a/Sponsoreninfo%20WJ%20BarCamp%202016.pdf?dl=0

Kinderbetreuung

Liebe Teilnehmer,
beim WJ BarCamp bieten wir eine professionelle Kinderbetreuung an. Sofern Ihr mit Kindern anreist, teilt uns bitte folgende Informationen mit:

  • Name des Kindes
  • Alter
  • Wunschbetreuungszeiten

Während der Mittagspause sind die Kinder bei Euch. In den restlichen Zeien bemühen uns uns eine möglichst altersgerechte Betreuung anzubieten. Natürlich dürfen Eure Kids auch gerne eigene Sessions anbieten :-)

KEYNOTE: Uwe Lübbermann Mit „Das Unternehmen, das es nicht geben dürfte“

Folgt man den Grundzügen der klassischen BWL, dann düfte es dieses Unternehmen eigentlich gar nicht geben: PREMIUM Cola.
Uwe Lübbermann verfolgt mit seinem Unternehmen kein Gewinnziel, macht keine Werbung und lässt die Einzel- und Großhändler deren Einkaufspreise in gelebter Konsensdemokratie selbst festlegen. Aktuelle ca. 1.560 Personen reden mit.

Das Unternehmen war immer schuldenfrei und Uwe Lübbermann unterstützt andere Getränkehersteller dabei, sich zu gründen, sorgt also für seinen eigenen Wettbewerb, in dem er sein Unternehmenskonzept als „Open Source“ zu Verfügung stellt. Neun Wettbewerbern hat er hierdurch zur Marktreife verholfen. Acht davon gibt es noch. (Uwe Lübbermann: „Gute Quote :-)“)

Damit gehört Uwe Lübbermann zu den Vorreitern der sogenannten „subversiven Ökonomie“, einer Ökonomiedenke, die einen Großteil der Entscheidungsgewalt über das Produktdesign an den Konsumenten überträgt.

Mit Cola die Welt retten

Zwischenzeitlich nutzen ihn auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn als alternativen Unternehmensberater.

Meine Erfahrung ist, dass hierdurch eine nie geahnte Kundenbindung entsteht und ein Empfehlungsmarketing par excellence, von dem viele kaum zu träumen wagen.

Falls Ihr mehr darüber erfahren wollt, freue ich mich darauf, Euch beim WJ Barcamp zu treffen und mit Uwe zu diskutieren. Nach Uwes Vortrag ist ausreichend Zeit in den darauffolgenden Sessions die unterschiedlichen Aspekte zu diskutieren.

Luebbermann2_ohne

Weitere Informationen:

Wall Street Journal
http://www.wsj.de/nachrichten/SB10001424127887324662404578332230968156620

brand eins:
https://www.brandeins.de/uploads/tx_b4/106_premium_cola.pdf

Stifterverband „Die Welt mit Cola verbessern“
https://www.youtube.com/watch?v=0yGRgERiPCI

Augenhöhe-Filmprojekt
http://augenhoehe-film.de

PREMIUM Cola
www.premium-cola.de